Imagienatium
Dr. Alexandra Kleeberg

Seminar: Die fünf Essenzen der Selbstheilung

Seminar zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Das Seminar lädt ein, den Elementen - Feuer, Wasser, Erde, Luft und Raum – im Menschen nachzuspüren, Seele und Körper damit zu reinigen, zu beleben und zu verwandeln. Hildegard von Bingen erkannte schon vor fast 1000 Jahren die fundamentale Bedeutung dieser Elementarkräfte: Feuer, Luft, Wasser, Erdesind im Menschen, aus ihnen besteht er. Vom Feuer hat er die Wärme, Atem von der Luft, vom Wasser Blut und von der Erde das Fleisch; in gleicher Weise auch vom Feuer die Sehkraft, von der Luft das Gehör, vom Wasser die Bewegung, von der Erde das Aufrechtgehen.” In vielfältigen Übungen mit Hilfe der Imagination, Automassage, Bewegung, Tanz und Malen werden Körper und Seele für die Ur-Kräfte dieser Welt sensibilisiert, damit diese als Ressourcen und Potentiale für die Selbstheilung aktiviert, internalisiert und genutzt werden können. 

rainbow over ocean

Erde: Unser Körper ist unser Garten und unser Wille der Gärtner (William Shakespeare)

Natur: Ich bin das Land, meine Augen sind der Himmel, meine Glieder die Bäume, ich bin der Fels, die Wassertiefe. ...Ich bin selbst Natur (Hopi)
Wurzeln: Fest und stark ist nur der Baum, der unablässig Winden ausgesetzt war, denn im Kampf festigen und verstärken sich seine Wurzeln. (Seneca)
PflanzenBlumen sind das Lächeln der Erde. (Ralph Waldo Emerson)

Wasser: Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber du kannst lernen zu surfen (Joseph Goldstein)

Meer (Zelle): Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit (Thomas Mann)
QuelleAuch die kleinste Quelle bekommt ihr Wasser geschenkt (Mara Joswich)
Fluss (Blut): Alles fließt (Heraklit)

Luft: Ich setzte den Fuß in die Luft und sie trug (Hilde Domin)

Flexibilität Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern und die Anderen Windmühlen (chinesisches Sprichwort)
Lungen:  Frei ist, wem die Wände fliehen. (Andreas Tenzer)
Atmung: Und im Augenblick zwischen Einatmen und Ausatmen liegen alle Mysterien des unendlichen Gartens verborgen (Friedensevangelium der Essener)
Fliegen: Denn der Raum des Geistes, dort wo er seine Flügel öffnen kann, das ist die Stille. (Antoine de Saint-Exupéry)
Bewegung: Nicht ein Atom des Körpers wird vergehen und nicht ein Hauch von Seele. Sobald der Nordwind den Saum des Geistes zusammenrafft, wird sich der Ostwind erheben und ihn entfalten. (Khalil Gibran)

Feuer: Light my Fire (The Doors)

Sonne im Herzen: Was uns am meisten Angst macht, ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit. (Marianne Williamson)
Feuer im GehirnDas Gehirn ist nicht nur ein Gefäß, das gefüllt werden muss, sondern ein Feuer, das gezündet werden will (Plutarch)
Eros im Körper: Der Eros, das ist das Verlangen der Sterblichen nach Unsterblichkeit(Sokrates)
Licht im Kosmos: Im quantentheoretisch holistischen Weltbild ist der Kosmos immer das untrennbare Ein-Ganze, ein einziger Lichtball von Beziehungsstrukturen. (Hans-Peter Dürr))

Kosmos: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an.(Tucholsky)

Schöpfung: Wer die Entstehung des Lebens auf der Erde mit dem Zufall erklärt, kann ebenso von der Explosion einer Druckerei erwarten, dass dabei ein Lexikon zustande kommt. (Edwin Conkli)
GrenzenlosigkeitDas Tao kann man nicht wahrnehmen, Kleiner als ein Elektron, enthält es unzählbare Galaxien (Laotse)
Energie: In dieser leeren Tasse befindet sich genug Energie, um alle Ozeane der Welt zum Kochen zu bringen. (Richard Feynman)

Bitte Tagebuch, Stift, Malsachen und Malpapier mitbringen!